Vortrag in Berlin: „Vererben, verschenken, vermachen – was passt für mich?“

DGB-Haus, Wilhelm-Leuschner-Saal, Keithstraße 1-3, 10787 Berlin, am Freitag, 12. Mai 2017, von 16.30 bis 18.30 Uhr
Vortrag in Berlin: „Vererben, verschenken, vermachen – was passt für mich?“

Gut 40 Teilnehmer waren unserer Einladung ins DGB-Haus Berlin gefolgt, um sich über Fragen der Testamentsgestaltung zu informieren. Christoph Sasse, Fachanwalt für Erbrecht und Geschäftsführer der Stiftung Alzheimer Initiative, gab viele praktische Einblicke ins Thema: Ist mein Testament auch nach der neuen EU-Erbrechtsverordnung noch gültig? Kann ich durch eine Zustiftung wirklich Steuern sparen? Was ist eigentlich der Unterschied zwischen vererben und vermachen? Diese und viele weitere Fragen beantwortete der ausgewiesene Experte gern und beriet die Teilnehmer auch bei ihren individuellen Fällen.

Immer mehr Menschen interessieren sich für die Möglichkeiten von Schenkungen und Stiftungen. Deswegen wurden auch diese beiden Bereich der Vermögensweitergabe thematisiert. Wenn Sie sich eine Unterstützung unserer Arbeit durch eine Schenkung oder eine Zustiftung vorstellen können und beispielsweise Fragen zu den steuerlichen Vorteilen oder dem rechtlichen Rahmen haben, sprechen Sie uns gern jederzeit an.

Einen Überblick über unsere Arbeit gab Dagmar Lumpp von der Alzheimer Forschung Initiative. Dabei erläuterte sie die Wirkungsweise der Alzheimer-Krankheit und zeigte die vielversprechendsten Ansätze auf, wie ihr beizukommen sein könnte. Dabei gab sie auch Einblicke in die Verwendung der vielen Privatspenden, aus denen sich die Alzheimer Forschung Initiative finanziert.

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung, um einer Welt ohne Alzheimer einen weiteren Schritt näher zu kommen.

 

Weitere Informationen

Informationsbroschüren

Antworten auf häufige Fragen rund um das Thema Testament

Ich möchte die Alzheimer-Forschung unterstützen!