Kurt Kaufmann-Preis der Alzheimer Forschung Initiative e.V.

Kurt Kaufmann-Preis

Mit dem Kurt Kaufmann-Preis der Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI) wird die Fortführung einer Forschungsarbeit über die Alzheimer-Krankheit ausgezeichnet. Junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bis sechs Jahre nach der Promotion, die sich an einer deutschen Universität oder öffentlichen Forschungseinrichtung mit der Alzheimer-Krankheit in Forschung, Therapie und Versorgung beschäftigen, können sich für den Kurt-Kaufmann-Preis bewerben.

Der Kurt-Kaufmann-Preis ist mit 10.000€ dotiert und wird alle zwei Jahre ausgeschrieben. Die Ausschreibung bezieht sich auf wechselnde Schwerpunkte im Gesamtbereich der Alzheimer-Forschung.

Alle Anträge werden von Mitgliedern des Wissenschaftlichen Beirats der AFI begutachtet. Diese sind angewiesen, die in den Anträgen und Beratungen erlangten Informationen streng vertraulich zu behandeln. Auf Basis der Bewertung wird dem Vorstand der AFI die förderungswürdige Forschungsarbeit vorgeschlagen, der diese freigibt.

Bisherige Preisträger

2014: Prävention der Alzheimer-Krankheit
Preisträgerin: Prof. Dr. Agnes Flöel, Charité Universitätsmedizin Berlin
Projekt: Lebensstilfaktoren, Hirnstimulation und das Altern

2016: Pathophysiologische Mechanismen der Alzheimer-Krankheit
Preisträger: Dr. Dr. Marc Aurel Busche, TU München
Projekt: Untersuchung von gestörten Schlafwellen bei Alzheimer-Patienten

Die neue Ausschreibungsrunde beginnt im Oktober 2017. Das Thema wird rechtzeitig vorher veröffentlicht.