Ein Trainingsprogramm für die kognitive Reserve? Hilft das?

  |   Neuigkeiten

Halbzeit für unsere Kampagne „Auf die geistige Reserve kommt es an“: In den ersten 15 Projekttagen haben uns 10 Menschen mit ihrer Spende unterstützt. Damit stehen wir derzeit auf Platz 6 der betterplace-Aktion. Nur wenn „Auf die geistige Reserve kommt es an“ bis zum 31. Mai die Düsseldorfer Spendenkampagne mit den meisten einzelnen Spendern wird, kommen wir in den Genuss einer kostenlosen betterplace-Plakataktion und können auf den wichtigen Kampf gegen die Alzheimer-Krankheit aufmerksam machen. Mit Ihrer Hilfe können wir es schaffen! Und wir garantieren: Ihre Spende fließt ohne Abzüge in das Forschungsprojekt von Prof. Dr. Martin Dichgans von der LMU München.

Wie wertvoll die kognitive Reserve ist, hat uns Prof. Dr. Dichgans beim letzten Mal berichtet. Nun wollen wir wissen:

Kann man die kognitive Reserve trainieren?

Geht man davon aus, dass eine höhere kognitive Reserve tatsächlich mit Veränderungen in der Gehirnaktivität bestimmter Gehirnbereiche verbunden ist, dann ließe sich doch die kognitive Reserve gezielt trainieren. Wir befragen dazu Prof. Dr. Dichgans: „Das ist eine interessante Perspektive. Studien zu kognitivem Training haben positive Effekte auch auf die Gehirnaktivität gezeigt. Eine bessere Beschreibung von bestimmten Gehirnnetzwerken, die mit höherer kognitiver Reserve zusammenhängen, ist eine wichtige Voraussetzung zur gezielten Stärkung von Gehirnprozessen, sei es durch kognitives Training oder medikamentöse Behandlung.“

Jetzt das Projekt unterstützen

Das Düsseldorfer Spendenprojekt, das bis zum 31. Mai die meisten Spender überzeugen kann, gewinnt nicht nur die Unterstützung der betterplace-Community! Es spielt auch die begehrte Hauptrolle einer betterplace-Plakatkampagne im Sommer. Kostenlose Publicity ist der AFI sehr willkommen, denn noch zu wenige wissen, dass sie gemeinsam mit der Alzheimer Forschung Initiative für eine Zukunft ohne Alzheimer kämpfen können.

Möchten Sie unseren Newsletter abonnieren?

Haben Sie Fragen?

Vertrauen & Transparenz

Lodo der Initiative Transparente Zivilgesellschaft
Logo des Deutschen Spendenrates