Nachbericht: Unterm Mikroskop… Alzheimer-Forscher informieren

  |   Alzheimer

Alzheimer-Aufklärung für jedermann: Das war das Ziel der Veranstaltung „Unterm Mikroskop… Alzheimer-Forscher informieren“, zu der die Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI) gemeinsam mit der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf am 11. April eingeladen hatte. Das Programm: Drei Vorträge von Alzheimer-Experten und jede Menge Zeit für Rückfragen.

„Es ist unser Ziel, alle Ihre Fragen zu beantworten“, versprach AFI-Botschafterin Okka Gundel den über 200 Besucher im Hörsaal 13B der Uni Düsseldorf. Die Fernsehmoderatorin und Gastgeberin des Abends hatte ihren ersten öffentlichen Auftritt für die AFI. „Jetzt, wo die AFI seit 18 Jahren existiert – also volljährig ist – hat sie eine Botschafterin. Ich habe selber eine Verbindung zu Alzheimer, da meine Oma erkrankt war. Daher glaube ich, dass ich mit der AFI einen guten Verein für mich gefunden habe.“

Titelbild „Unterm Mikroskop“
Titelbild „Unterm Mikroskop“

In Namen der Uni begrüßte Prorektor Prof. Dr. Alfons Schnitzler die Besucher. „Ich bin selbst Neurologe und kenne dieses Krankheitsbild sehr gut. Es ist wichtig, sich immer vor Augen zu führen, dass sich hinter der Statistik von über einer Million Demenzpatienten in Deutschland Einzelschicksale verbergen.“ Deshalb sei es wichtig, dass die Erforschung der Alzheimer-Krankheit mit Hochdruck vorangetrieben werden – so wie an der Heinrich-Heine-Universität.

Lesen Sie weiter

 

 

Möchten Sie unseren Newsletter abonnieren?

Haben Sie Fragen?

Vertrauen & Transparenz

Lodo der Initiative Transparente Zivilgesellschaft
Logo des Deutschen Spendenrates