Prof. Dr. Dietmar Thal neu im Wissenschaftlichen Beirat

Porträt von Prof. Dietmar Thal
  |   Über uns

Prof. Dr. Dietmar Thal (53) von der Universität Leuven (Belgien) verstärkt unseren Wissenschaftlichen Beirat. Der Neuropathologe unterstützt künftig mit seiner Expertise die Begutachtung der eingehenden Förderungsanträge in den Bereichen Ursachen-, Diagnose- sowie Präventions- und Therapieforschung auf dem Gebiet der Alzheimer-Erkrankung.

„Wir freuen uns sehr, dass wir Dietmar Thal für unser Gremium gewinnen konnten. Die Bedeutung seiner Forschung für das Verständnis der Alzheimer-Krankheit lässt sich gar nicht hoch genug einschätzen“, sagte der Beiratsvorsitzende Prof. Thomas Arendt.  

Prof. Thal ist seit 2007 Professor für Neuropathologie. Nach Stationen an den Universitäten Leipzig, Frankfurt, Bonn und Ulm ist der 53-Jährige seit 2015 an der Universität Leuven in Belgien tätig. In seiner Forschung beschäftigt sich Prof. Thal unter anderem mit den für die Alzheimer-Krankheit charakteristischen Eiweißablagerungen aus Beta-Amyloid. Die Ausbreitung des Beta-Amyloids im Gehirn beschrieb er mithilfe der nach ihm benannten „Thal-Phasen“, die international als Standard anerkannt sind.

Seit vielen Jahren sind wir mit Prof. Thal verbunden. Zwei seiner Forschungsprojekte wurden von 2010 bis 2012 und 2013 bis 2015 durch die AFI gefördert. Die Aufklärungsarbeit der AFI unterstützte Prof. Thal als Referent bei Veranstaltungen.

Weitere Informationen

Wissenschaftlicher Beirat

Was ist Alzheimer?

Forschung fördern - Alzheimer besiegen


Lesen Sie das bewegende Interview!

Zehn Jahre hat Christa Schneider ihre an Alzheimer erkrankte Mutter Trudi begleitet. In einem bewegenden Interview erzählt sie von ihren Erfahrungen mit der Krankheit. Ihr Fazit: vorbeugen so gut es geht und spenden für die Alzheimer-Forschung.

Interview lesen!

Möchten Sie unseren Newsletter abonnieren?

Haben Sie Fragen?

Vertrauen & Transparenz

Immer gut informiert

Mit unserem E-Newsletter halten wir Sie auf dem Laufenden und informieren Sie regelmäßig über Wichtiges und Wissenswertes rund um die Alzheimer-Krankheit. 

Jetzt Newsletter abonnieren!