„Alzheimer vorbeugen – Experten klären auf“

Menschen Tanzen an öffentlichen Platz
  |   Alzheimer

Campus Westend Frankfurt, Theodor-W.-Adorno-Platz 2a, 60323 Frankfurt, am Donnerstag, 21. September 2017, 17 bis 20 Uhr

Bereits heute leben 1,2 Millionen Menschen mit der Alzheimer-Krankheit in Deutschland, Tendenz steigend. Da es bisher kein Heilmittel gibt, rückt die Alzheimer-Vorbeugung immer stärker in den Fokus. Am Welt-Alzheimer-Tag informieren wir Sie deshalb mit vier ausgewiesenen Experten über die Möglichkeiten der Alzheimer-Prävention. Gemeinsam mit dem Frankfurter Forum für interdisziplinäre Alternsforschung/FFIA der Goethe-Universität Frankfurt und dem Lions-Club Usingen-Saalburg laden wir Sie herzlich zu unserer Informationsveranstaltung im Festsaal am Campus Westend der Goethe-Universität Frankfurt ein.


Unsere Experten werden Ihnen die unterschiedlichen Bereiche der Alzheimer-Vorbeugung verständlich vorstellen und Ihre Fragen gern beantworten. Durch den Abend führt Okka Gundel, TV-Moderatorin und Botschafterin der Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI). Alle Informationen zur Veranstaltung können Sie dem Flyer entnehmen, der unten auf dieser Seite als PDF zum Download angeboten wird.

Die Teilnahme ist kostenlos, doch aus Platzgründen leider begrenzt. Bitte melden Sie sich verbindlich direkt online an. Gern nehmen wir Ihre Anmeldung auch telefonisch unter 0211 - 86 20 66 0 oder per E-Mail an c.leimbach(at)alzheimer-forschung.de entgegen. Interessierte Freunde und Bekannte sind ebenfalls willkommen.



Lesen Sie das bewegende Interview!

Zehn Jahre hat Christa Schneider ihre an Alzheimer erkrankte Mutter Trudi begleitet. In einem bewegenden Interview erzählt sie von ihren Erfahrungen mit der Krankheit. Ihr Fazit: vorbeugen so gut es geht und spenden für die Alzheimer-Forschung.

Interview lesen!

Möchten Sie unseren Newsletter abonnieren?

Haben Sie Fragen?

Vertrauen & Transparenz

Bleiben Sie an unserer Seite

Auch in Zeiten von Corona dürfen wir die Alzheimer-Forschung nicht vergessen. Schon 10, 25 oder 250 Euro helfen uns, neue Forschungsprojekte auf den Weg zu bringen, denn nur Forschung bringt Heilung. Bitte helfen Sie, die Krankheit des Vergessens zu besiegen!

Spenden Sie jetzt!