Informationsveranstaltung in Frankfurt:

„Alzheimer-Forscher ganz persönlich

Grandhotel Hessischer Hof, Friedrich-Ebert-Anlage 40, 60325 Frankfurt, am Freitag, 22. September 2017, ab 17.00 Uhr

Viele Wirkstoffe können nicht angemessen getestet werden, da sie die Blut-Hirn-Schranke kaum überwinden. „Das ist eines der Hauptprobleme bei der Suche nach einem Wirkstoff gegen die Alzheimer-Krankheit,“ so Professor Dr. Claus Pietrzik. Der Mainzer Wissenschaftler forscht daher an einer Art „Maßanzug für Wirkstoffe“, um diese durch die Blut-Hirn-Schranke direkt ins Gehirn zu bringen, wo sie ihre Wirkung entfalten können.

Aktuelle Zwischenergebnisse seines von der AFI geförderten Projekts „Verminderte Entsorgung von Amyloid-Proteinen im Verlauf der Alzheimer-Krankheit“ stellte der Grundlagenforscher exklusiv im Kreis unserer Unterstützer vor. Professor Pietrzik gab einen leicht verständlichen Überblick zu seiner Arbeit und beantwortete viele Fragen unserer Spender. Im persönlichen Ambiente des Hessischen Hofs fanden sich viele Möglichkeiten, mit dem Forscher und den AFI-Mitarbeitern ins Gespräch zu kommen.

Auf dem Bild sind AFI-Mitarbeiterin Christiane Eichner und der Alzheimer-Forscher Professor Dr. Claus Pietrzik zu sehen.

Der Referent Professor Dr. Claus Pietrzik mit AFI-Mitarbeiterin Christiane Eichner

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern für den schönen und erkenntnisreichen Abend!


Ihr Ansprechpartner

Christian Leimbach
stv. Leiter Öffentlichkeitsarbeit
Veranstaltungen

Tel.: 0211 - 86 20 66 19
E-Mail schreiben

Möchten Sie unseren Newsletter abonnieren?

Haben Sie Fragen?

Vertrauen & Transparenz

Lodo der Initiative Transparente Zivilgesellschaft
Logo des Deutschen Spendenrates