Zwölf neue Forschungsprojekte gehen an den Start

Mit Algen gegen Alzheimer

Nur Forschung bringt Heilung. Deshalb fördern wir als AFI vielversprechende Forschungsprojekte mit dem Ziel, ein Heilmittel gegen die Alzheimer-Krankheit zu finden. Eines davon untersucht die Wirkung der Alge Sargussum fusimore auf die Alzheimer-Krankheit. Der Ansatzpunkt ist dabei eine Störung des Cholesterinstoffwechsels.

Nach neuesten Erkenntnissen begünstigen solche Störungen die Alzheimer-Krankheit. Prof. Dr. Dr. Dieter Lütjohann hat in einem abgeschlossenen Forschungsprojekt bereits herausgefunden, dass die untersuchte Alge einer solchen Stoffwechselstörung entgegenwirkt. Die Einnahme eines Algenextraktes verbesserte das Kurzzeitgedächtnis im Mausmodell. Zudem sorgte die Alge dafür, dass sich die Bildung von Alzheimer-Plaques um 80 Prozent verringerte.

Ziel des Nachfolgeprojektes ist es nun, die positiven Eigenschaften der Alge bei der Behandlung der Alzheimer-Krankheit zu verstehen. Die Identifizierung von einzelnen Bestandteilen der Alge soll helfen, dass diese zukünftig als Nahrungsergänzungsmittel nutzbar gemacht und gegen die Alzheimer-Krankheit eingesetzt werden können. Das Projekt von Prof. Lütjohann ist eines von zwölf neuen Projekten, die wir aktuell fördern.

Für mich ist die private Förderung von großer Bedeutung, da ich in staatlich geförderten Projekten keine Möglichkeit habe, über Ernährung und Umwelteinflüsse zu forschen.

Prof. Dr. Dr. Dieter Lütjohann

Bild

Nur Forschung bringt Heilung!


  oder  

Forschung ist das einzige Mittel gegen Alzheimer

Die Alzheimer-Krankheit zerstört Gedächtnis, Orientierung und Persönlichkeit der Betroffenen. Ein Heilmittel gibt es bislang noch nicht, denn die genauen Ursachen sind noch nicht vollständig geklärt. Deshalb hilft nur eins: Forschung. Wir fördern konsequent vielversprechende Alzheimer-Forschungsprojekte mit dem Ziel, die Krankheit zu entschlüsseln und heilbar zu machen.

Helfen Sie uns dabei mit Ihrer Spende! Nur gemeinsam können wir die Alzheimer-Krankheit besiegen!

Ihre Hilfe ist wichtig, um...

  • aussichtsreiche Forschungsprojekte zu fördern. 
  • die Chancen auf heilende Medikamente und Therapien zu erhöhen. 
  • Beistand und Hilfestellung für Betroffene und Angehörige zu leisten. 
  • eine der schlimmsten Krankheiten unserer Zeit zu besiegen. 

Möchten Sie unseren Newsletter abonnieren?

Haben Sie Fragen?

Vertrauen & Transparenz