Schenken

Ihre Schenkung für die Alzheimer-Forschung

Was ist eine Schenkung?

Durch eine Schenkung können Sie eine bestimmte Sache oder einen bestimmten Teil Ihres Vermögens an die Alzheimer Forschung Initiative oder ihre Stiftung "schenken".

Im Prinzip ist jede Geldspende an die Alzheimer Forschung Initiative und ihre Stiftung in rechtlicher Hinsicht eine Schenkung. Außer der Spende ist es möglich, bewegliche Gegenstände oder Grundbesitz zu verschenken. Auch eine Immobilie als Schenkung kommt somit in Frage.

Durch eine Schenkung fällt der verschenkte Gegenstand aus dem Vermögen des Schenkers heraus. Dies ist interessant, wenn der Nachlass bestimmte Gegenstände nicht mehr enthalten soll.

Schenkung von beweglichen Gegenständen oder Konten

Die Schenkung von beweglichen Gegenständen ist einfach. Erforderlich ist die Einigung zwischen Schenker und Beschenkten, dass eine unentgeltliche Bereicherung des Beschenkten ohne Gegenleistung erfolgen soll. Danach wird der betreffende Gegenstand einfach übergeben. Geld auf einem Konto ist in rechtlicher Hinsicht übrigens kein Gegenstand. Dies ist vielmehr ein „Recht“. Wenn Sie der AFI und ihrer Stiftung also ein Sparkonto schenken wollen, genügt eine schriftliche Erklärung, dass das Spargeld auf die AFI oder ihre Stiftung unentgeltlich übertragen („abgetreten“) wird.

Vergissmeinnicht

Schenkung (von Grundbesitz) unter dem Vorbehalt des Nießbrauchs

Bei der Schenkung von Grundbesitz kann mit dem Beschenkten vereinbart werden, dass sich der Schenker den Nießbrauch für eine bestimmte Zeit (beispielsweise bis zu seinem Tod) vorbehält. Der Schenker behält auf Grund des Nießbrauchs daher weiterhin die Nutzungen aus dem Grundbesitz, beispielsweise die Mietzinsen.

Schenkung (von Grundbesitz) unter dem Vorbehalt des Wohnungsrechts

Bei der Schenkung von Grundbesitz kann mit dem Beschenkten auch vereinbart werden, dass sich der Schenker das Wohnungsrecht für eine bestimmte Zeit (beispielsweise bis zu seinem Tod) vorbehält. Der Schenker behält auf Grund des Wohnungsrecht daher weiterhin das Recht, ein Gebäude (Eigentumswohnung, Haus) oder einen Teil eines Gebäudes unter Ausschluss des (neuen) Eigentümers als Wohnung zu benutzen.

Schenkung von Grundbesitz

Gut zu wissen!

Möchten Sie an die AFI oder ihre Stiftung Grundbesitz verschenken, ist es erforderlich, den Schenkungsvertrag durch einen Notar protokollieren zu lassen. Wird diese Form nicht eingehalten, ist der Schenkungsvertrag unwirksam.

Foto Ehepaar Wulf

Schenkung zu Lebzeiten

Diese Möglichkeit nutzte Erna Wulf. In Gedenken an ihren an Alzheimer verstorbenen Mann schenkte sie zu Lebzeiten ihre Immobilie der Alzheimer Forschung Initiative, um die Forschung zu unterstützen. 

Schenken und Steuern sparen

Der Vorteil einer Schenkung (Spende) ist ihre steuerliche Abzugsfähigkeit; sie wird bei der Ermittlung des eigenen Einkommens des Schenkers (Spenders) abgezogen und mindert die von ihm zu zahlende Einkommensteuer. Die steuerliche Abzugsfähigkeit gibt es jedoch nur, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind. So muss der Zuwendungsempfänger von der Finanzverwaltung als steuerbegünstigt („gemeinnützig“) anerkannt worden sein. Die Alzheimer Forschung Initiative und ihre Stiftung sind aufgrund ihrer Gemeinnützigkeit berechtigt, Zuwendungsbescheinigungen für das Finanzamt auszustellen.

Möchten Sie unseren Newsletter abonnieren?

Haben Sie Fragen?

Vertrauen & Transparenz