Helfen Sie mit Ihrer Weihnachtsspende

Eine Tür zur Erinnerung

Erinnern Sie sich noch an die Adventszeit in Ihrer Kindheit? Daran, wie die Vorfreude auf das Weihnachtsfest beim Öffnen jedes neuen Türchens Ihres Adventskalenders immer größer wurde?

Bei Marlene H. aus dem Münsterland hatte ein alter Adventskalender eine ganz besondere Wirkung. Ihr Sohn Joachim berichtete uns über das schöne Erlebnis mit seiner alzheimerkranken Mutter:

„Die Vorweihnachtszeit war in unserer Familie immer schon durch traditionelle Adventskalender geprägt. Jeden Morgen durften wir Kinder abwechselnd ein Türchen zu einer kleinen Leckerei dahinter öffnen. So lebten wir ein Ritual, das Mama selbst als junges Mädchen geliebt hatte. Oft erzählte sie uns von Adventskalendern ihrer Kindheit, besonders jene mit hübschen Glanzbilder-Motiven hatte sie lebhaft in Erinnerung.

Seit Mutter vor drei Jahren an Alzheimer erkrankte, spricht sie leider immer weniger. Meistens ist sie so still und abwesend, dass ich mich frage, was sie von ihrer Umwelt noch mitbekommt. Letztes Jahr im November bin ich auf dem Weihnachtsmarkt durch Zufall auf so einen alten Adventskalender mit Glanzbildern gestoßen. Das ist was für Mama, habe ich sofort gedacht. Als ich ihr den Kalender überreichte, strich sie erst behutsam mit den Fingern über ein Engelbild – dann strahlte ihr ganzes Gesicht vor Freude! An ihren Augen sah ich, dass sie gerade einen glücklichen Moment mit schönen Erinnerungen erlebte. Wir drückten uns ganz fest die Hände. Dieser innige Augenblick hat mir klargemacht: Sie bekommt noch eine Menge mit, sie hat nur eine andere Art, es auszudrücken!“

Menschen mit Alzheimer wie Marlene H. erinnern sich meistens gut an lange zurückliegende Ereignisse. Wenn ein vertrauter Gegenstand, ein bekanntes Lied oder ein Bild ihre Erinnerungen weckt, tauchen sie tief in diese ein. Dabei erleben sie häufig auch Momente des Glücks, die wir mit ihnen teilen können. 

Noch ist die Krankheit leider nicht heilbar. Aber wir wissen um das wirksamste Mittel gegen Alzheimer: Forschung! Deshalb fördern wir die besten und vielversprechendsten Forschungsansätze! Kürzlich hat unser Wissenschaftlicher Beirat aus einer Vielzahl von Anträgen die förderwürdigsten Projekte ausgewählt. Wie viele neue Forschungsansätze wir tatsächlich jedes Jahr fördern können, hängt davon ab, wie viel Geld zur Verfügung steht.

Sie können mit Ihrer großzügigen Spende direkt helfen: Jeder Beitrag bringt uns wertvollen Forschungsergebnissen näher und hilft, die Alzheimer-Krankheit zu besiegen. Bitte schenken Sie den Betroffenen Hoffnung. Schon 10, 25 oder 250 Euro helfen, vielversprechende neue Forschungsprojekte auf den Weg zu bringen. 

Jetzt spenden!

Bild

Alzheimer heilen - Spenden Sie!


  oder  

Ihre Spende hilft ...

... aussichtsreiche und von internationalen Experten ausgewählte Forschungsprojekte zu fördern. 
... die Chancen auf eine heilende Therapie zu erhöhen. 
... eine der schlimmsten Krankheiten unserer Zeit zu besiegen.

Möchten Sie unseren Newsletter abonnieren?

Haben Sie Fragen?

Vertrauen & Transparenz

Logo der Initiative Transparente Zivilgesellschaft
Logo Deutscher Spendenrat
Logo Spendenzertifikat