Alzheimer-Krankheit verursacht Schlafstörungen

  |   Forschung

Schlaf und Gedächtnis hängen eng zusammen: Besonders im Tiefschlaf kommt es zur Verstärkung gelernter Inhalte durch Wiederholung. Dabei werden Informationen vom Kurz- ins Langzeitgedächtnis übertragen. Damit verstärkt der Tiefschlaf die Gedächtnisbildung.

Untersuchungen zeigen aber, dass fast 40 Prozent der Alzheimer-Patienten an einer Störung des Tiefschlafs leiden. Diese kann allerdings nur im Schlaflabor festgestellt werden, da sich diese Form der Schlafstörung nicht durch Aufwachen oder unruhiges Schlafverhalten bemerkbar macht.

Porträt von Dr. Dr. Marc-Aurel Busche

Dr. Dr. Marc Aurel Busche von der Technischen Universität München konnte nun erstmals nachweisen, dass die für Alzheimer charakteristischen Beta-Amyloid-Plaques bei Menschen mit beginnender Alzheimer-Krankheit direkt für Schlafstörungen verantwortlich sind, denn die Proteinablagerungen aus Beta-Amyloid stören die Aktivität der Nervenzellen massiv. Die Forschung von Dr. Busche wird mit unserem Kurt Kaufmann-Preis in Höhe von 10.000 Euro unterstützt.

In einem weiteren Versuch gelang es Dr. Busche, die Aktivität der Nervenzellen während des Schlafs zumindest bei Mäusen zu normalisieren. Hierfür setzte der Forscher einen so genannten Beta-Sekretase-Hemmer ein. Dabei handelt es sich um einen Wirkstoff, der die Bildung von Beta-Amyloid-Plaques verhindern kann. Damit wurden auch die Gedächtnisdefizite der Mäuse geringer.

Wie geht es jetzt weiter?

Im nächsten Schritt wird nun getestet, ob eine frühzeitige Behandlung mit einem Beta-Sekretase-Hemmer auch bei Alzheimer-Patienten wirksam sein könnte. Die Forschungsergebnisse von Dr. Busche leisten einen wichtigen Beitrag zum besseren Verständnis der Ursachen von Schlafstörungen im frühen Verlauf der Alzheimer-Krankheit. Dies ist von enormer Relevanz für die Therapie aber auch für die Frühdiagnostik der Erkrankung.

„Ich möchte mit meiner Forschung erreichen, dass wir die Zusammenhänge zwischen fehlerhaften Gehirnprozessen und den Symptomen der Alzheimer-Krankheit, wie beispielsweise Gedächtnisstörungen, besser verstehen“, sagt Dr. Busche.

Weitere Informationen

Was ist Alzheimer?
Kostenlose Ratgeber und Broschüren
Forschung fördern - Alzheimer besiegen


Lesen Sie die bewegende Geschichte!

Erinnern Sie sich noch an Adventskalender aus Ihrer Kindheit? Bei der an Alzheimer erkrankten Marlene H. aus dem Münsterland hatte ein alter Adventskalender eine ganz besondere Wirkung. Ihr Sohn Joachim berichtete uns über das berührende Erlebnis.

Zur Geschichte!

Möchten Sie unseren Newsletter abonnieren?

Haben Sie Fragen?

Vertrauen & Transparenz

Logo der Initiative Transparente Zivilgesellschaft
Logo Deutscher Spendenrat
Logo Spendenzertifikat