Erhöht die Luftverschmutzung das Alzheimer-Risiko?

Projektdetails:

Thematik: Grundlagenforschung
Förderstatus: laufend
Art der Förderung: Standard Projekt
Institution: IUF – Leibniz-Institut für umweltmedizinische Forschung (Düsseldorf) und National Institute for Public Health and the Environment (Bilthoven, Niederlande)
Projektleiter: Dr. Roel Schins und Prof. Dr. Flemming Cassee
Laufzeit: 01. November 2017 - 31. Oktober 2019
Fördersumme: 48.157,00 Euro
Bild

Was wird erforscht?

Über 100 Jahre nach dem Alois Alzheimer die nach ihm benannte Erkrankung erstmals beschrieben hat, ist die Krankheitsursache immer noch unklar. Bei deren Aufklärung verfolgen Forscher weltweit verschiedene Hypothesen. So weisen Beobachtungsstudien darauf hin, dass Menschen, die in der Nähe vielbefahrener Straßen leben, ein erhöhtes Risiko haben, kognitive Beeinträchtigungen zu entwickeln. Bislang konnte allerdings kein kausaler Zusammenhang nachgewiesen werden. Dr. Roel Schins vom IUF - Leibniz-Institut für umweltmedizinische Forschung in Düsseldorf will nun gemeinsam mit seinem niederländischen Projektpartner Prof. Dr. Flemming Cassee herausfinden, ob eine schlechte Luftqualität in der Nähe von Hauptverkehrswegen die Entwicklung der Alzheimer-Krankheit beeinflussen kann.

Wie geht Dr. Roel Schins dabei vor?

Zur Untersuchung dieser Frage arbeiten Dr. Schins und sein Team mit einem Mausmodell. Einige Nager werden der verschmutzten Luft direkt an vielbefahrenen Straßen ausgesetzt. Eine Maus-Kontrollgruppe atmet hingegen ausschließlich gefilterte, also saubere, Luft. Die Forscher wollen mit verschiedenen Versuchen auch die Auswirkungen von unterschiedlichen Bestandteilen der verkehrsbedingten Luftverschmutzung untersuchen. So wollen sie feststellen, ob bestimmte Umweltpartikel besonders schädlich sind.

Was ist das Ziel des Forschungsprojekts?

Die Forschungsergebnisse sollen helfen, die Entstehung der Alzheimer-Krankheit besser zu verstehen. Sollte eine schlechte Luftqualität tatsächlich den Krankheitsprozess auslösen oder beschleunigen, könnte der Gesetzgeber eingreifen. Deshalb könnte dieses Projekt auch mögliche Ansätze zur Alzheimer-Prävention aufzeigen.

Wofür werden die Fördermittel verwendet?

Die Fördermittel entfallen auf Labormaterialien wie Antikörper und Chemikalien
(46.657 Euro) sowie Publikationskosten (1.500 Euro).


Forschersteckbrief:

Dr. Roel Schins und Prof. Dr. Flemming Cassee

Jahrgang:
1966
Alzheimer-Forscher seit:
2011
Geburtsort:
Heerlen (Niederlande)
Familienstand:
verheiratet, 3 Kinder

Hobbys:
Musizieren, Reisen, Hallenfußball

Bild

Ich bin Alzheimer-Forscher, weil...

Luftverschmutzung als Risikofaktor für die Alzheimer-Krankheit diskutiert wird.

Mein Forschungsprojekt ist besonders aussichtsreich, weil...

es unser Verständnis bzgl. der negativen Auswirkungen der Luftverschmutzung auf das Gehirn verbessert und untersucht, welche spezifischen Bestandsteile der Außenluft an vielbefahrenen Straßen signifikant zur Alzheimer-Demenz beitragen können. Die Projektergebnisse können über die Regulationsgremien zu einer Verbesserung der Luftqualität beitragen und auch Grundlagen für präventiv-medizinische Ansätze schaffen.

Ich hoffe, dass die Alzheimer-Forschung in 10 Jahren...

die Mechanismen der Pathogenese der Alzheimer-Demenz – und hierbei insbesondere die Rolle von Umweltfaktoren, wie z.B. der Luftverschmutzung – weiter aufgeklärt und damit zur Prävention dieser Krankheit beigetragen hat.

Persönliche Nachricht:

Ich danke den Spendern für ihr Vertrauen und ihre wertvolle Unterstützung, ohne die dieser innovative interdisziplinäre Forschungsansatz mit der Verbindung von Alzheimer- und Umweltforschung nicht möglich gewesen wäre.

Oma riecht an Blume

Ein Moment wie ein heller Sonnenstrahl ...

Alzheimer-Patienten erleben immer wieder klare Momente. In diesen „Sonnen-Momenten“ haben sie wieder Zugang zu ihrem Wissen und ihrer Persönlichkeit. Lesen Sie die berührende Geschichte über Anna G. und ihre „Sonnen-Momente“:

Geschichte lesen!

Möchten Sie unseren Newsletter abonnieren?

Haben Sie Fragen?

Vertrauen & Transparenz

Logo der Initiative Transparente Zivilgesellschaft
Logo Deutscher Spendenrat
Logo Spendenzertifikat