AFI-Forscher klärt Zusammenspiel von Eiweißablagerungen auf

  |   Forschung

Ein Merkmal der Alzheimer-Krankheit sind Eiweißablagerungen aus Beta-Amyloid. Diese können in unterschiedlichen Formen auftreten. Größere Ablagerungen heißen „Plaques“ und bestehen aus miteinander verwobenen Proteinfasern, den „Fibrillen“. Diese wiederum setzen sich aus noch kleineren Strukturen zusammen, die man „Oligomere“ nennt. Oligomere gelten als besonders giftig für die Nervenzellen im Gehirn.

Dr. Wolfgang Hoyer von der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und dem Forschungszentrum Jülich konnte nun herausfinden, dass sich die giftigen Oligomere gegen die Zusammenlagerung zu Fibrillen wehren. Sie schützen sich also sozusagen vor ihrem eigenen Abbau.

Dr. Wolfgang Hoyer
Dr. Wolfgang Hoyer

Wir fördern das Forschungsprojekt von Dr. Hoyer bis Ende 2018 mit 39.900 Euro.

„Unsere Ergebnisse geben einen Erklärungsansatz, warum die Schwere einer Alzheimer-Demenz nur wenig mit der Menge an Plaques zusammenhängt. Die klinische Symptomatik kann vielmehr mit der Menge der Oligomere korreliert sein“, fasst Dr. Hoyer das Ergebnis zusammen.

Die Forschung des Düsseldorfer Wissenschaftlers bestätigt damit auch, dass Oligomere ein vielversprechendes Ziel für einen neuen Wirkstoff sind, wie er in Deutschland zum Beispiel von Prof. Thomas Bayer von der Universitätsmedizin Göttingen entwickelt wird.

Dr. Wolfgang Hoyer und sein Team hatten untersucht, wie Oligomere entstehen und wie sie im Laufe der Zeit zu Fibrillen abgebaut werden. Dabei stellte sich heraus, dass sich Oligomere und Fibrillen unabhängig voneinander bilden und beide um den gleichen Vorrat von Beta-Amyloid-Bausteinen konkurrieren.

Weitere Informationen

Forschungsprojekt von Dr. Wolfgang Hoyer
Was ist Alzheimer?
Forschung fördern - Alzheimer besiegen


Lesen Sie das bewegende Interview!

Zehn Jahre hat Christa Schneider ihre an Alzheimer erkrankte Mutter Trudi begleitet. In einem bewegenden Interview erzählt sie von ihren Erfahrungen mit der Krankheit. Ihr Fazit: vorbeugen so gut es geht und spenden für die Alzheimer-Forschung.

Interview lesen!

Möchten Sie unseren Newsletter abonnieren?

Haben Sie Fragen?

Vertrauen & Transparenz

Logo der Initiative Transparente Zivilgesellschaft
Logo Deutscher Spendenrat
Logo Spendenzertifikat